Der Kammerchor Leinfelden-Echterdingen ||

 

wurde 1979 gegründet und ist ein eingetragener Verein.  Seit seiner Gründung wurde der Chor von Peter Amadeus Schneider, Tilmann Heiland, Johannes Sorg, Hannes Reich und Peter Schleicher geleitet. Er besteht zur Zeit aus etwa 50 Sängerinnen und Sängern – Menschen aus unterschiedlichen Berufsgruppen, die in ihrer Freizeit gerne singen und anspruchsvolle Chorliteratur erarbeiten. Seit Januar 2017 steht der Chor unter der Leitung von Daniel Joos.


Das Repertoire des Chores umfasst die geistliche und weltliche Chormusik von der Renaissance bis in die heutige Zeit. Neben Konzerten mit a-cappella-Werken oder Werken mit instrumentaler Begleitung, gelten die Aufführungen chorsinfonischer Kompositionen als Höhepunkte der gemeinsamen Arbeit. So kamen zuletzt u.a. das Deutsche Requiem von Johannes Brahms, die h-moll Messe von Johann Sebastian Bach, die Schöpfung von Joseph Haydn sowie 2015 die Johannespassion von J.S. Bach zur Aufführung. Mit der Missa in Jazz von Peter Schindler konnte der Kammerchor im Oktober 2015 eine weitere Variante seiner Möglichkeiten zeigen. Im Juni 2016 bot der Chor mit den Shakespeare-Vertonungen aus 4 Jahrhunderten ebenfalls ein sehr vielseitiges Programm. Ganz aktuell wurde im März 2018 Bachs Matthäus Passion, zusammen mit der Kantorei Plochingen, in Echterdingen und Plochingen aufgeführt.


Die Konzerte finden meist in den verschiedenen Kirchen in Leinfelden-Echterdingen und Umgebung, in der Filderhalle oder in der Zehntscheuer Echterdingen statt. Immer wieder konzertiert der Kammerchor  auch auf Reisen, die in den letzten Jahren nach Polen, England, Italien, Frankreich und die Schweiz führten.